FU-Chronik| 1945-1948| 1949-1960| 1961-1969| 1970-1988| 1989-2004| 2005-2017| Register

1958

12.12.1958

Einweihung des Gebäudes der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät


  Foto: Hinterer Eingang zur Garystraße 21
Foto und © Petra Kende
 
Grundriss Garystraße 21
Gebäudegrundriss
 
  Zum Gebäude Garystraße 21
 
Aufgrund von Raummangel in den ehemaligen Gebäuden der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft entsteht in der Garystraße 21 einer der ersten FU-Neubauten. Das von Otto Geber und Hans Risse entworfene Gebäude orientiert sich am Stil des Neuen Bauens (siehe dazu auch den Text zur Van't-Hoff-Straße 8). Zunächst wird es von der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakul­tät genutzt, seit 1969 ausschließlich vom Fachbe­reich Wirtschaftswissenschaft.
 
Bereits zur Eröffnung ist klar, dass der Bau ange­sichts der wachsenden Studentenzahl sehr bald zu klein sein wird. Eine Verlängerung oder Auf­stockung des Gebäudes ist nicht möglich, darum werden viele Teile der Fakultät in den Keller des Gebäudes ausgelagert. Da die großen Fenster­flächen im Sommer starke thermische Probleme bereiten, entsteht die heutige Fassadenbepflan­zung mit Birken und Goldregen. 2003 wird die Cafeteria nach Plänen von Carola Schäfers grund­legend modernisiert.
 
Weitere Details in: Schilling, Martina (Hg.): Freie Universität Berlin – Ein Architekturführer zu den Hochschulbauten, Salenstein 2011
 

Literatur   |   zurück: 1949-1960