FU-Chronik| 1945-1948| 1949-1960| 1961-1969| 1970-1988| 1989-2004| 2005-2017| Register

1954

19.6.1954

Einweihung des Henry-Ford-Baus

Schwarz-Weiß-Foto des Haupteingangs zum Henry-Ford-Bau Der 1954 bezogene Henry-Ford-Bau wurde durch Spenden der Ford Foundation finanziert. Er beherbergt zum einen das Auditorium maximum, den Theatersaal und weitere Hörsäle, zum anderen die Universitätsbibliothek (UB) mit ihren Lesesälen und Magazinräumen.
 
Die Architekten Franz Heinrich Sobotka (1907-1988) und Gustav Müller (1906-1987) stammten beide aus Wien. Sie haben nach dem 2. Weltkrieg zahlreiche Wohnhäuser und Geschäftsbauten in West-Berlin entworfen.
 
Literatur zum Henry-Ford-Bau:
- Redslob, Edwin: Der Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, Bauwelt 47, Heft 5, 1956, S. 97-106
- Schmitz, Frank: Der Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, Berlin 2007 (Die Neuen Architekturführer, Nr. 101)
- Sobotka, Franz Heinrich: Professor F. H. Sobotka, G. Müller – Bauten 1947-1957, Bremen 1957 (Bauten Deutscher Baumeister – Berlin)
 
Eine architekturhistorische Würdigung des Henry-Ford-Baus bietet die Tagesspiegel-Ausgabe vom 16.4.2007.
Foto Fritz Eschen, Quelle: Universitätsarchiv der FU

Foto des Eingangs zur Universitätsbibliothek Der Neubau der Universitätsbibliothek
Foto und © Ursula Eckertz-Popp


Literatur   |   zurück: 1949-1960