PhiN

Beiheft 7/2014


Herausgegeben von Christof Schöch und Lars Schneider

Literaturwissenschaft im digitalen Medienwandel



Inhalt


Lars Schneider & Christof Schöch: Literaturwissenschaft im digitalen Medienwandel: Einleitung [1–17]
Klaus-Dieter Ertler: Die Gattung der frankophonen "Spectators" im Spiegel der zeitgenössischen Medienrevolution [18–35]
Martina Semlak: Digitale Edition als Instrument für literaturwissenschaftliche Forschung [36–48]
Anne Baillot: Les corpus français sont-ils allemands? Éditer des textes de la Prusse frédéricienne en Allemagne [49–63]
Delphine Dufour: L'enjeu numérique dans l'édition de la correspondance de Marceline Desbordes-Valmore [64–75]
Isabel Rio Novo & Célia Vieira: e-Poeticae – Textes de théorisation littéraire en ligne [76–84]
Glenn Roe: L'étude littéraire à l'ère du numérique : du texte à l'intertexte dans les "digital humanities" [85–111]
Anne-Sophie Bories: Taratantara : la mémoire et l'oubli du décasyllabe dans la poésie de Raymond Queneau [112–129]
Christof Schöch: Corneille, Molière et les autres. Stilometrische Analysen zu Autorschaft und Gattungszugehörigkeit im französischen Theater der Klassik [130–157]
Lilian Landes: Flexibel, fluide, filternd. Weshalb die Geisteswissenschaften stärker von der Netzkultur profitieren sollten [158–165]
Annette Keilhauer: Perspectives des études genre à l'ère de la numérisation [166–179]
Thomas Stöber: Der "digitale Schreibtisch": Innovationsmanagement und Vernetzung für das wissenschaftliche Arbeiten [180–188]
Jörg Dünne: Das Jules Verne-Projekt – Alternative Heuristiken literaturwissenschaftlicher Forschung [189–202]



Creative Commons Lizenzvertrag
Literaturwissenschaft im digitalen Medienwandel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz



Publikation: In der Reihe PhiN. Philologie im Netz: Beihefte werden in loser Folge Sammelbände und Monographien im Internet unter den Adressen "http://www.fu-berlin.de/phin/bi.htm" und "http://www.phin.de/bi.htm" publiziert. Ansicht, Download und Ausdruck sind kostenfrei. Veröffentlicht werden ausschließlich Originalbeiträge. Alle Rechte vorbehalten. ISSN: 1436-7211.
E-Mail: editor@phin.de

© PhiN 5. März 2014 h t t p : / / w w w . p h i n . d e