Interessengemeinschaft behinderter Studierender an der Freien Universität Berlin


Startseite  |  Erste Schritte  |  Finanzierung  |  Wohnen und Jobs  |  Initiativen  |  Service  |  Suche  |  Sitemap

 

Bibliotheken

 

 

 

Verlängerte Leihfristen

In allen Bibliotheken der FU können Behinderte verlängerte Literaturausleihfristen in Anspruch nehmen. Die Leihfrist in der Universitätsbibliothek beträgt statt vier sechs Wochen. Darüber hinaus sind individuelle Vereinbarungen möglich. Die Leihfrist kann online im Benutzerkonto des Bibliotheksportals Primo oder auch telefonisch (030 838 5 22 65) oder per E-Mail ausleihe@ub.fu-berlin.de verlängert werden. In einer Präsenzbibliothek wie der Philologischen Bibliothek gelten kürzere Leihfristen. Es ist immer ratsam, sich vorher einmal mit den Verantwortlichen der Bibliothek zu unterhalten, um erweiterte Services zu bekommen.

Die Bibliotheken der FU berücksichtigen die Belange der behinderten Studierenden. In den Benutzungsordnungen der Bibliotheken findest Du die entsprechenden Regelungen; zum Beispiel in der Benutzungsordnung der Universitätsbibliothek oder in der Benutzungsordnung der Philologischen Bibliothek.

 

Reservierte Arbeitsplätze

Bei Bedarf kannst Du Dir in den Lesesälen der Bibliotheken einen Arbeitsplatz aussuchen und reservieren lassen. Beispiele hierfür sind:

 

Ausleihe aus Lehrbuchsammlung und Offenen Magazin der UB

In der Lehrbuchsammlung und im Offenen Magazin der Universitätsbibliothek (UB) der FU sollen sich die Nutzer die dort angebotene Literatur selbständig aus den Regalen holen. NutzerInnen mit Beeinträchtigungen können die Bestellmöglichkeit von Büchern aus der Lehrbuchsammlung und dem Offenen Magazin vereinbaren. Die MitarbeiterInnen in der Leihstelle sind immer ansprechbereit!

Leihstelle der Universitätsbibliothek
Garystraße 39 (1. Stock)
14195 Berlin (Dahlem)

Telefon     030 / 838 52 265
Telefax     030 / 838 45 42 24

E-Mail      ausleihe@ub.fu-berlin.de

Pkw Pparkplatz für Rollstuhlbenutzer Zugang über eine Rampe oder direkt Aufzug mit einer Grundfläche von mindestens 140x110 cm Toiletten für Behinderte

Parkplatz und Aufzug am Eingang Ihnestraße 28 / Ecke Garystraße.

 

Computerarbeitsplätze / Bildschirmlesegeräte

Bei Bedarf kann für Sehbehinderte in den Fachbibliotheken ein Bildschirmlesegerät zur Verfügung gestellt werden, um die Texte vergrößert darzustellen.

Im Lesesaal der Universitätsbibliothek, im zweiten Stock, steht für Blinde und Sehbehinderte ein Computerarbeitsplatz in einer geschlossenen Kabine zur Verfügung. Mit Unterstützung moderner Technik wie Computer, ScreenReader, Braillezeile, Scanner, Buchseitenscanner, Brailledrucker, großer Farbmonitor und einem Lesegerät mit Sprachausgabe, können hier Dokumente erstellt, in Bibliothekskatalogen recherchiert, elektronische Zeitschriften gelesen und auf das Internet zugegriffen werden.

In der Philologischen Bibliothek wenden sich die blinden und sehbehinderten Nutzer bei Bedarf an die MitarbeiterInnen im Lesesaal (Information) und lassen sich einen Arbeitsplatz zuweisen. Hier kann der Nutzer seinen mobilen Rechner nebst technischer Hilfsmittel anschließen. Jeder Arbeitsplatz verfügt über zwei Steckdosen auf dem Arbeitstisch. In der Bibliothek stehen acht Aufsicht-Buchscanner zur Verfügung, die von einem Copy-Center betrieben werden. Alternativ können Scans kostenlos im PC-Pool der ZEDAT, im Raum "Taifun" (JK 27/121e), mit Unterstützung der Studienhelfer der Servicestelle angefertigt werden. Individuelle Vereinbarungen in der Bibliothek verabreden Betroffene mit der Leitung der Philologischen Bibliothek.

Der Arbeitsraum für Blinde und Sehbehinderte in der Campusbibliothek der FU Berlin befindet sich im Altbau, Ebene 3, Carrel 43. Der Arbeitsraum ist mit moderner Hard- und Software ausgestattet. Zu seiner Nutzung wenden sich Interessierte an die Erstinformation oder die Auskunft. Auf Wunsch werden Führungen (Gruppen- und Individualführungen) durch die Campusbibliothek angeboten. Fragen zum Arbeitsraum und zu Führungen beantwortet Frau Peucker: peucker@zedat.fu-berlin.de.

 

Im Bibliotheksportal Primo recherchieren

Studierende der FU haben mit dem Studierendenausweis automatisch einen Benutzungsausweis, mit dem sie im Bibliotheksportal Primo Bücher bestellen, Leihfristen verlängern und viele andere Funktionen nutzen können. Andere NutzerInnen bekommen in den Leihstellen einen Benutzungsausweis ausgestellt. Hier können Sonderregelungen vereinbart werden, wie zum Beispiel die Bestellmöglichkeit aus Offenen Magazinen.

Hinweise zur Benutzung von Primo findest Du in der Hilfe. Auch werden regelmäßig Einführungen zur Benutzung des Bibliotheksportals Primo in der Universitätsbibliothek angeboten.

Beachte: Wenn Du von außerhalb des Campusnetzes - zum Beispiel von zuhause - auf lizenzierte E-Ressourcen zugreifen willst, benötigt der Rechner eine Verbindung zum Campusnetz der FU Berlin. Voraussetzung ist ein Account bei der ZEDAT um sich über den VPN-Client als Mitglied der FU zu authentifizieren. Von der Hotline der ZEDAT erhälst Du nähere Informationen. Telefon: 030 / 838 77 777.

 

 

© 1996-2017  Kontakt   |  Impressum  |   Letzte Änderung: 25.10.2017