FU-Chronik| 1945-1948| 1949-1960| 1961-1969| 1970-1988| 1989-2004| 2005-2021| Register

2010

6. und 16.7.2010

Verlegung zweier Stolpersteine vor FU-Gebäuden

Foto: Stolperstein für Bernhard Einzig In den zwanziger und dreißiger Jahren wohnte Bernhard Einzig in der Villa, in der heute die Dahlem Research School der Freien Universität untergebracht ist. Er war tschechischer Herkunft und nahm als österreichisch-ungarischer Kavallerieoffizier am Ersten Weltkrieg teil.
 
Mit seiner Frau versteckte er sich Anfang der vierziger Jahre vor dem Zugriff der Natio­nalsozialisten. Er wurde 1942 beim Ver­such festgenommen, in die Schweiz zu fliehen. Seine Frau Eugenie und eine Freundin der Familie konnten entkommen. Bernhard Einzig wurde im Dezember 1943 im Alter von 69 Jahren im Konzentrations­lager The­resienstadt ermordet.
 

Stolperstein für Bernhard Einzig in der Hittorfstraße 16 (Foto und © Tanja Hagedorn)


Literatur   |   zurück: 2005-2021