FU-Chronik| 1945-1948| 1949-1960| 1961-1969| 1970-1988| 1989-2004| 2005-2017| Register

2008

13.11.2008

Der Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften ehrt den niederländischen Autor Cees Nooteboom mit der Verleihung der Ehrendoktorwürde.

Cees Nooteboom wurde 1933 in Den Haag (Nieder­lande) geboren. Er verdiente ab 1950 seinen Lebens­unterhalt durch verschiedene Gelegenheitsarbeiten, unter anderem als Bankangestellter, Journalist und Matrose. Er unternahm zahlreiche Reisen, die er in seinen literarischen Schriften verarbeitet. Sein Werk umfasst Romane, Novellen, Reiseberichte, Essay­sammlungen und politische Reportagen, sowie Gedichte und Theaterstücke.
 
1955 erschien sein erster Roman ("Philip en de anderen", 1955; deutsch: "Das Paradies ist nebenan", 1958). Seinen internationalen Durchbruch erreichte er 1980 mit dem Roman "Ritualen" (deutsch: "Rituale", 1985).
Foto und © Stephan Töpper


Literatur   |   zurück: 2005-2017