FU-Chronik| 1945-1948| 1949-1960| 1961-1969| 1970-1988| 1989-2004| 2005-2017| Register

1965

26.6.1965

Hans-Joachim Lieber, Professor für Philosophie und Soziologie, wird zum neuen Rektor der FU gewählt.

Schwarz-Weiß-Foto von Hans-Joachim Lieber Hans-Joachim Lieber (* 27.3.1923 in Trachenberg/Schlesien, † 1.5.2012)
 
Von 1942 bis 1945 studiert Lieber Philosophie, Soziologie und Geschichte in Berlin und promoviert 1945 bei Eduard Spranger.
Von 1945 bis 1948 ist er Assistent am Philosophischen Seminar der Humboldt-Universität.
1948 gehört Lieber zu den Mitbegründern der FU.
Ab Herbst 1948 ist er Wissenschaftlicher Assistent am Philosophischen Seminar und von 1955 bis 1972 Professor für Philosophie und Soziologie.
Von 1965 bis 1967 ist Lieber der 11. Rektor der FU.
1972 verlässt Lieber die FU und wird Ordinarius für Philosophie an der Deutschen Sporthochschule Köln, deren Rektorat er von 1974 bis 1982 verwaltet.
Fotograf unbekannt, Quelle: Universitätsarchiv
der FU
, Colloquium-Bildarchiv


Literatur   |   zurück: 1961-1969